Aktuelle Nachrichten

Auswärtssieg in Gangkofen - Reservemannschaft ist Herbstmeister

von Florian Lausser

In einer spannenden, aber nicht hochklassigen Partie beim TSV Gangkofen (130 Zuschauer) gingen die Grün-Roten mit 3:1 als Sieger vom Platz. Zeitweise hatte man aber seine liebe Mühe mit dem kampfstarken Team aus dem Rottal.

Der ATSV kam in der 7. Minute zu seiner ersten Torchance. Eckball von Tobias Bugl auf den zweiten Pfosten, Tobi Gerst passt mit dem Kopf zurück in den Fünfmeterraum auf Patrick Rauner, doch dessen Schuss über das Tor der Hausherren. Kurz darauf wurde Mustafa Lafci nach Pass von Flo Schinn schön angespielt, aber auch sein Torschuss zu ungenau. In der 26. Minute dann die Führung für die „Gimmicks“. Florian Brehler schnappt sich das Leder auf der linken Außenbahn, setzt sich gegen 3 Gegenspieler durch und spielt den mitgelaufenen Tobi Schlauderer schön frei, der abgeklärt den Ball vorbei am Torwart zum 1:0 einschießt.

Gangkofen versuchte, schnell die passende Antwort zu geben. In der 33. Minute nutzte der TSV einen Abspielfehler der Grün-Roten zum schnellen Gegenstoß aus – Flanke von Vincent Hintermayr punktgenau auf Patrick Golobic, dessen Flugkopfball nur knapp übers Gehäuse geht. Eine große Gelegenheit zum Ausgleich. So aber ging es mit der 1:0 Führung in die Halbzeitpause. Bis dahin kein fußballerischer Leckerbissen, den man zu sehen bekam. Viele Abspielfehler und wenig Bewegung auf beiden Seiten, doch der ATSV mit deutlich mehr Spielanteilen.

Dies sollte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit aber ändern. Nur 3 Minuten nach Wiederanpfiff glichen die Hausherren zum umjubelten 1:1 aus. Pass aus dem Mittelfeld auf die linke Seite zu Thomas Hochholzer, der ungehindert den Ball annehmen kann, in die Mitte zieht und aus 16 Metern einschießt. Torwart Busch war noch dran, konnte aber das Gegentor nicht verhindern. Weiter der TSV im Vorwärtsgang – 49. Minute Freistoß für Gangkofen, Patrick Golobic mit einem satten Schuss aus 18 Metern, aber Andy Busch im Kasten klärt sicher. In der 62. Minute hatte dann Andreas Großmann den Führungstreffer auf dem Fuß, doch wieder rettet Busch. Kelheim tat sich in dieser Phase des Spiels schwer, ihr eigenes Spiel durchzusetzen. Coach Wettberg reagierte und brachte in der 65ten für Musti Lafci den Standardspezialisten Dominik Berkmüller ins Spiel.  Ebenfalls ging Tobi Bugl für Lukas Schinn vom Platz. Kelheim nun wieder besser und Takt angebend. In der 72. Minute dann Freistoß für GrünRot. Domi Berkmüller schnappt sich das Leder, zirkelt wuchtig über die Mauer und verwandelt unhaltbar für Torwart Krautner zur erneuten Führung. Nur kurz darauf schneller Vorstoß von Flo Schinn, der von seinem Gegenspieler im Strafraum stark angerempelt wird und fällt. Schiedsrichter Fabian Riedl erkennt auf Strafstoß für Kelheim. Dominik Berkmüller auch hier souverän vom Punkt zum entscheidenden 3:1. Trainer Wettberg brachte noch Oliver Patton für Flo Schinn in die Begegnung, der in der 87. Minute mit seinem scharfen Schuss aus 16 Metern Torwart Krautner prüfte.

Trainer Wettberg sprach nach Spielschluss von einem Arbeitssieg. Er sei froh über die 3 gewonnenen Punkte. Gangkofen sei schwer zu spielen gewesen, aber letztlich sei der Sieg verdient gewesen, weil man über die gesamte Spielzeit gesehen das spielbestimmende Team war.

So also geht die Vorrunde der Bezirksliga mit einem weiteren Sieg der GrünRoten zu Ende. Mit 29 Punkten aus 15 Spielen können wir als Aufsteiger hoch zufrieden sein ! Nächste Woche treffen die „Gimmicks“ im ersten Rückrundenspiel auf den SSV Eggenfelden.

Die Zweite Mannschaft gewann ihr Auswärtsspiel beim TSV Langquaid II mit 2:0 und feiert somit die Herbstmeisterschaft in der AK Nord. Christian „Kiki“ Siller war Doppeltorschütze (26./45.). Klasse Jungs !

Forza ATSV

Die Redaktion

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
Schneider Weisse
Expert Reng
Sport 2000 Kelheim
KarrosserieWerkstatt Faltermeier
Möbelhaus Brandl Ausbauen und Einrichten
Reisebüro Hierl
Versicherungsbüro Alois Aumeier

Zurück