Aktuelle Nachrichten

Gerechte Punkteteilung gegen Geiselhöring

von Mirwald Matthias


Vor ca. 120 Zuschauern trennen sich am Samstagnachmittag der ATSV Kelheim und der TV Geiselhöring letztendlich leistungsgerecht mit 2:2.
Trainer Wettberg veränderte die Startelf auf 2 Positionen: Patrick Rauner verteidigte für Tobi Gerst auf rechts, Andi Busch kehrte ins Tor zurück. Alex Sommer fehlte wegen einer beruflichen Fortbildung.

Nach einer kurzen Abtastphase, kommt es bereits in der 5. Spielminute zur ersten Torchance für Geiselhöring´s Tobias Bryant, der von 2 Querschlägern in der ATSV Abwehr profitiert, frei zum Schuss kommt, das Tor aber deutlich verfehlt. 2 Minuten später dann die frühe Führung für die „Gimmicks“: Flo Schinn setzt sich gegen 2 Gegenspieler durch, seine Flanke wird von Dominik Berkmueller mustergültig auf Lukas Schinn abgelegt, der den Ball überlegt einschiebt. Ein Traumstart !
Statt nachzulegen, nehmen die Kelheimer jetzt das Tempo aus dem Spiel und versuchen Ball und Gegner zu kontrollieren. Bei den schlechten Platzverhältnissen keine gute Idee: Geiselhöring wird aggressiver, der ATSV hat grosse Probleme im Spielaufbau, verliert viele Bälle und spielt insgesamt zu langsam. In der 20. Spielminute deutet Bartosz Konarski erstmals seine Gefährlichkeit mit einem Fernschuss an. Zehn Minuten später erneut ein leichter Fehler der Gimmicks im Spielaufbau, Geiselhöring wirft schnell ein, Tobias Bryant ist frei vor Busch und überwindet den Kelheimer Keeper per Flachschuss zum 1:1. Der ATSV verliert die Kontrolle über das Spiel: Nach einem Stoppfehler von „Cash“ Chrubasik ist Konarski auf dem Weg zur Geiselhöringer Führung. Tobi Schlauderer kann ihn einen Meter vor dem 16er mit einem Foul bremsen. Aufgeschoben, nicht aufgehoben: 6 Minuten später wieder ein Fehler in der ATSV Defensive, Konarski kann wieder nur per Foul gebremst werden, diesmal im Strafraum. Ostojic verwandelt den fälligen Elfer zur Geiselhöringer Führung. Das Spiel ist jetzt zeitweise „vogelwild“, der ATSV im Mittelfeld viel zu offensiv. Geiselhöring kann die sich bietenden Konterchancen aber nicht nutzen. Im Gegenteil: Abwehrchef Goss rutscht im Spielaufbau aus und Lukas Schinn steht plötzlich frei vor dem Tor. Seinen Schuss kann TW Räuschl zwar noch parieren, doch Schinn köpft den Abpraller ins leere Tor. Ein echtes Gastgeschenk ! Doch weiterhin Riesenlücken im defensiven Mittelfeld und der Abwehr der GrünRoten: Mit dem Halbzeitpfiff vergibt Konarski eine 100% tige Chance als er den Ball an Busch, aber auch am rechten Pfosten vorbeilegt.

Trainer Wettberg reagiert zur Halbzeit, bringt Lafci für Berkmueller und Gerst für Dumani. Tobi Gerst verteidigt fortan wie gewohnt auf rechts, Patrick Rauner wechselt auf die „Sechs“. Die Gimmicks sind jetzt wieder stabiler, erobern sich die Feldüberlegenheit zurück, jedoch ohne wirklich gefährlich zu werden. Nach 65 Minuten wird das Spiel wieder hektisch: der insgesamt gut leitende Schiri Kilger übersieht einige Fouls, bzw. „lässt viel laufen“. Die Quittung dafür ist ein brutales Foul an Tobi Schlauderer, das nur mit „dunkelgelb“ geahndet wurde. Ab der 80ten Minute dann wieder Torchancen: der überragende Konarski setzt sich ermeut durch, seine flache Hereingabe wird von Bryant nur knapp verpasst. Torwart Busch wäre geschlagen gewesen. Ein weiterer Konarski Schuss verfehlt das Ziel nur knapp. Auf der Gegenseite wird ein Kopfball von Tobi Gerst auf der Linie geklärt. In der Schlussminute ein Traum-Steilpass von Tobi Gerst auf Flo Schinn (bester Kelheimer am heutigen Tag), mustergültige Rückgabe, Tobi Schlauder verpasst den Ball, der plötzlich vor die Füsse von Tobi Bugl fällt: er steht 8 Meter vor dem Tor, kommt frei zum Schuss, doch der Ball wird kurz vor dem Tor geblockt. Die beste (und einzige herausgespielte) Chance der Gimmicks in Halbzeit 2.

Als Fazit einer unterhaltsamen Partie bleibt festzustellen, dass die GrünRoten derzeit spielerisch etwas „durchhängen“, und am heutigen Tag auch defensiv recht wacklig waren, aber gegen einen starken Gegner immerhin einen Punkt erkämpft haben.

Forza ATSV !

Die Redaktion

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
Schneider Weisse
Expert Reng
Sport 2000 Kelheim
KarrosserieWerkstatt Faltermeier
Möbelhaus Brandl Ausbauen und Einrichten
Reisebüro Hierl
Versicherungsbüro Alois Aumeier

Zurück