Aktuelle Nachrichten

Knapper Sieg gegen Simbach

von Florian Lausser

In einer hitzigen Partie vor 200 Zuschauern im Städtischen Stadion behielt die Wettberg-Elf gegen den Tabellenzweiten ASCK Simbach knapp mit 1:0 die Oberhand. Allerdings stand in diesem kuriosen Match mehrmals das Ergebnis auf der Kippe. Kelheim musste auf die Dienste von Patrick Rauner verzichten, der privat verhindert war. Auch Dominik Berkmüller war nach seiner Grippe noch nicht richtig fit und nahm auf der Auswechselbank Platz. Dafür rückte der wieder genesene Christian Gottschalk in die Startformation. Kurzfristig musste man sogar noch um Keeper Busch`s Einsatz bangen, der sich aber trotz Grippe zwischen die Pfosten stellte.

Kelheim startete wie schon oft in dieser Saison gesehen mit einer guten Torchance. In der 3. Minute spielte Tobi Schlauderer einen Steilpass nach rechts zu Tobi Gerst, dessen Hereingabe Flo Schinn mit einem Schuss abschloss, doch Simbach kann auf der Linie klären. Nachschuss Mustafa Lafci und wieder retten die Grenzstädter um Haaresbreite auf der Linie. Der ATSV weiter mit mehr Spielanteilen. Nach einem Foulspiel gab es dann in der 13. Minute einen Freistoß aus gut 22 Metern Entfernung. Tobi Schlauderer's scharfer Schuss wurde noch von einem Abwehrspieler des ASCK abgefälscht, sodass Torwart Andreas Brenzinger nicht mehr reagieren konnte und den ATSV mit 1:0 in Führung gehen lassen musste. Weiterhin eine unterhaltsame, wenn auch von Seiten des ASCK recht hart geführte, Partie. Florian Brehler hatte in der 20. Minute mit einer verunglückten Flanke auf die Querlatte für ein Raunen gesorgt. Ebenfalls kam Simbach mit einer Kopfballverlängerung durch Dominik Messerer zum Lattentreffer. In der 42. Minute musste Simbach dann nur noch zu Zehnt weiterspielen, da Manuel Gruber nach zwei Verwarnungen wegen Meckerns (!!) mit Gelb-Rot vom Platz musste. Simbach kam aber trotz Unterzahl kurz vor Schluss der ersten Hälfte dem Ausgleich nahe, als Haris Sistek eine punktgenaue Hereingabe auf Daniel Unterbuchberger spielte, dessen Kopfball aber knapp am Kasten vorbei ging.

Nach dem Seitenwechsel drehte der ASCK mächtig auf. Obwohl dezimiert gelang es den GrünRoten nicht, die läuferisch und kämpferisch überzeugenden Simbacher auszuspielen. Simbach attackierte früh, pressten uns in die eigene Hälfte und zwang uns zu einigen Fehlern im Spielaufbau. Kelheims Angriffsbemühungen wurden meist im Keim erstickt. In der 74. Minute dann die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich. Wieder ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld sollte Auslöser für einen hervorragend gespielten Konter sein, sodass Simbachs Top-Stürmer Edin Mujic frei auf Torwart Busch zuläuft, den Ball rechts an ihm vorbei legen will, doch Busch sich ganz lang macht und mit einer fantastischen Aktion das 1 gegen 1 für sich entschied. Wahrlich ein Teufelskerl im Kasten des ATSV ! Simbach gab sich nicht auf und versuchte weiterhin alles, den Ausgleichstreffer zu erzielen. In der 80. Minute zwang Haris Sistek mit einem seiner gefürchteten Standards Torwart Busch wieder zu einer Glanztat. Bis zum Abpfiff von Schiedsrichter Dr. Martin Schanderl (SSV Paulsdorf) konnten die GrünRoten den knappen Vorsprung halten und fielen erleichtert über die 3 Punkte auf den Rasen.

Fazit:
Der ASCK Simbach lieferte eine unglaubliche Leistung in Unterzahl ab. Dem Betrachter von Außen fiel meist nicht auf, dass die Grenzstädter in der zweiten Halbzeit nur mit 10 Mann auf dem Spielfeld standen. Letztlich muss man gestehen, dass es ein glücklicher 3er für die „Gimmicks“ war. Diesmal stand uns Fortuna sehr zur Seite, wobei man das Glück in den Spielen zuvor schmerzlich vermisste.
Coach Wettberg erklärte sich den Einbruch in der zweiten Hälfte auf Grund derzeitig mangelnder Fitness und Trainingsbeteiligung. Letztlich sind die 3 Punkte jedoch wichtig für die Liga gewesen, um den Aufstiegsrelegationsplatz weiterhin für das obere Drittel der Tabelle erreichbar zu halten.

Die Reservemannschaft des ATSV erreichte einen 7:0 Kantersieg gegen den TSV Neustadt II. Torschützen waren Nico Müller (3) , Toni Meier (2), Albert Kaiser und Florian Hoffmann. Somit bleibt die Zweite Mannschaft unbesiegt und weiterhin Tabellenführer der AK Nord !!


FORZA ATSV

Die Redaktion

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
Schneider Weisse
Expert Reng
Sport 2000 Kelheim
KarrosserieWerkstatt Faltermeier
Möbelhaus Brandl Ausbauen und Einrichten
Reisebüro Hierl
Versicherungsbüro Alois Aumeier

Zurück