Aktuelle Nachrichten

Nachbericht und Saisonabschlussfest

von Florian Lausser

Liebe ATSV`lerinnen & ATSV`ler,

was war das für eine Saison. Wow ! Zu Recht feierten und sangen die Protagonisten am Sonntag auf ihrer Saisonabschlussfeier. Ja, so was hat man wirklich lange nicht gesehen (15 Jahre), so schön, so schön ! Das Saisonziel „Aufstieg“ wurde erreicht - und das mit großem Abstand auf die Verfolger. Wir freuen uns schon alle auf das, was uns in der Bezirksliga erwartet.

Am letzten Spieltag musste man also nochmals die Stiefel schnüren. Die 1. Mannschaft gewann standesgemäß mit 2:1 gegen den TSV Ergoldsbach, obwohl man schon deutlich merkte, dass einige etwas die Lust auf dieses Spiel verloren, zumal doch im heimischen Kelheim die heiße „Sposau“ und das kühle Bier warteten. Zur Halbzeitpause stand es noch 0:0. Zwei – drei gute Möglichkeiten hatte man gleich zu Beginn der ersten Hälfte, konnte aber nicht das Runde ins Eckige befördern. Ergoldsbach spielte gut mit und erarbeitete sich ebenfalls Chancen. Nach dem Wechsel sorgte Tobi Schlauderer in der 47. Minute für das 1:0, nachdem Tobi Bugl auf rechts flach in den 16er spielte, Tom Sommer mit seiner Übersicht den Ball auf den besser postierten Schlaudi durchließ und dieser unhaltbar vollstreckte. Zehn Minuten später dann der zweite Treffer für Grün-Rot durch Alex Sommer mit einem sehenswerten Kopfball. Der Anschlusstreffer sollte noch Fabian Stoller in der 82. Minute gelingen. Nach Schlusspfiff hieß es schnell wieder in die Lederbux & Aufstiegsshirts und ab nach Hause ! Party !!

Einen kleinen Wermutstropfen gab es allerdings schon vor dem Spiel der Ersten, denn der Zweiten Mannschaft gelang es nicht, das entscheidende Spiel gegen Ergoldsbach`s Reserve zu gewinnen. Mit 5:3 hatte man das Nachsehen. Ergoldsbach II ging als verdienter Sieger vom Platz und hat somit die Chance, in die Kreisklasse aufzusteigen. Die getrübte Stimmung war jedoch nicht von langer Dauer –> die Spoooosau wartete doch....

Schnell ging`s also wieder zurück in die Donaustadt. Nachdem alle Mann frisch geschniegelt und gebügelt am Sportheim angekommen waren, ging es mit der Ludwigsbahn der Firma Hierl in ausgelassener Stimmung durch die Kreisstadt. Bürgermeister Horst Hartmann empfing uns in Thomas Brückl`s Biergarten „BrauHandWerk – 4 Jahreszeiten“ und überreichte Dominik Berkmüller die Torjägerkanone, sowie Kapitän Christian Gottschalk die Meisterschale. Feucht fröhlich ging es her. Alle Vereinsgesänge wurden zum Besten gegeben, es wurde geschunkelt und gelacht, ehe man seine Bimmel-Bahn-Fahrt wieder fortsetzte, nochmals eine Ehrenrunde durch die Stadt drehte und zurück zur lauwarmen Sposau fuhr. Nach vielen Ehrungen, Dankesreden, Geschenküberreichungen und Geschichten von der Wilden-Sau, ging es endlich an die inzwischen recht kalte Sposau. Gschmeckt hat`s trotzdem. Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Metzgerei Lickleder. Der Abend sollte noch lange dauern, denn der Wettergott meinte es besonders gut mit uns. Bis in die Morgenstunden feierten noch viele durch die laue Sommernacht und genossen am Lagerfeuer den Triumph.

Wir sagen Dankeschön. Danke an alle, die in dieser Saison am gemeinsamen Strang gezogen haben. Ein herzliches „Vergelt`s Gott“ an alle Sponsoren und Unterstützer. Dankeschön an alle Fans und Freunde des ATSV. Es gibt so viele Personen, die hier einzeln genannt werden sollten, aber dann würde wieder irgendwas kalt werden...so wie die Sposau am Sonntag :)

Nun haben wir also den Braten gerochen und verputzt. Welches Mahl uns in der Bezirksliga erwartet, bleibt abzuwarten. Die richtigen Zutaten für ein gelungenes Menü haben wir bereits - den erfahrenen und mehrfach ausgezeichneten Koch ebenfalls. Hoffen wir also, dass es eine bekömmliche Saison werden wird.

Über die Entwicklungen Rund um die Mannschaft, die Vorbereitungsphase sowie allen interessanten Gimmicks-News werden wir in gewohnter Manier über Facebook, Newsletter und Homepage berichten. An dieser Stelle möchte ich mich (Laußer Flo) sowie Matze Mirwald für eure tolle Resonanz bedanken. Als journalistischer Laie ist es gar nicht mal so leicht, immer wieder spannende Artikel zu verfassen. Aber:  es macht extrem viel Spaß, als „alter Hase“ seinen Teil zum Gelingen beizutragen !

In diesem Sinne:  BEZIRKSLIGA, WIR SIND DA !!!

Die Redaktion
 
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren
 
Schneider Weisse
Expert Reng
Sport 2000
KarrosserieWerkstatt Faltermeier
Möbelhaus Brandl
Reisebüro Hierl
Versicherungsbüro Alois Aumeier

Zurück