Aktuelle Nachrichten

Rückblick auf das Jahr 2015

von Florian Lausser

Liebe ATSV Freundinnen und Freunde,

ein ereignissreiches Jahr liegt hinter uns. Zum Jahreswechsel wollen wir kurz das Jahr Revue passieren lassen:

Im Jubiläumsturnier unseres 40. Hallenturniers durften wir wieder den Pokal in die Höhe stemmen, nachdem wir im Finale den TV Riedenburg mit 4:1 besiegen konnten. Dominik Berkmüller wurde mit 13 Treffern Torschützenkönig. Das Hallenturnier war wieder ein tolles Spektakel. Mehrmals ausverkaufte Spieltage, grandioses Einlagenspiel des FC Sternstunden gegen das Blindenfußballteam aus Würzburg, ausgelassene Stimmung in der Playersnight. Keiner konnte damals ahnen, dass im Folgejahr kein Turnier aufgrund der Flüchtlingskrise stattfinden kann. Wir hoffen, im Jahr 2017 das 41.Turnier wieder ausrichten zu können.

In der Rückrunde der Bezirksliga wurden wir nach einem dramatischen Finale noch vor dem Rivalen ASCK Simbach Tabellenzweiter, was uns in unserem ersten Jahr Bezirksliga zur Aufstiegsrelegation in die Landesliga berechtigte. WAHNSINN !

Die Relegationsspiele waren eine riesen Herausforderung für den Verein. Nicht nur für die Spieler, sondern auch im Besonderen für die Organisatoren. Vor 1.600 Zuschauern im Stadion am Rennweg bezwang die Wettberg-Truppe den Landesligisten TV Langquaid mit 2:0. Im Rückspiel sah es zunächst nicht gut für die Grün-Roten aus. Zur Halbzeit lag man mit 0:3 in Rückstand, ehe eine kämpferische und mit viel Moral geführte zweite Hälfte den Spies umdrehen sollte. Kelheim verkürzte auf 3:2 und zog somit in die nächste Runde der Relegation ein.
Knapp 1.000 Zuschauer sahen nur wenige Tage später das 1:1 im Hinspiel gegen den SV Neukirchen Hl. Blut. Nicht die beste Ausgangslage für das Rückspiel. Doch mit viel Unterstützung der zahlreich mitgereisten Fans und einem an Dramatik nicht zu überbietenden Spiel feierte der ATSV mit einem 3:3 den überraschenden und ungeplanten Durchmarsch von der Kreisliga in die Landesliga! Unglaublich!
Mit einer Fahrt mit der Ludwigsbahn durch ganz Kelheim wurde der Aufstieg gebührend und ausgelassen gefeiert.

Das Abenteuer Landesliga stellt sich als die erwartet große Herausforderung dar. Mit lediglich 10 Punkten zieren wir derzeit das Tabellenende. Trotzdem: Wir können stolz darauf sein, ohne "Legionären", ohne Vertragsamateuren und ohne semiprofessioneller Vereinsstrukturen (wie es so oft in der Liga zu sehen ist) eine gut funktionierende Truppe und Gemeinschaft aus heimischen Spielern zu führen. Der Zusammenhalt ist ausgezeichnet, die Moral ungebrochen und die Stimmung innerhalb der Mannschaft/Trainer und der Vereinsführung weiterhin hervorragend. So soll Amateurfußball sein! So soll unser Verein weiter wachsen.

Wir sehen dem Jahr 2016 positiv entgegen. Freilich wird die Mission "Nichtabstieg" ein schweres Unterfangen. Trotzdem werden wir nochmals alles versuchen, das Unmögliche möglich zu machen.

Wir sagen an dieser Stelle Danke! Danke an alle Zuschauer und Freunde des ATSV. Danke an alle Mitwirkenden im Verein, die zu jeglichen Arbeitseinsätzen (Kreisstadtfest, Hallenturnier, Platzpflege, usw.) ihren Teil zum Gelingen beitragen. Danke an unsere treuen Sponsoren und Mitglieder des Fördervereins. Danke an die Lokalen Zeitungen und Berichterstatter. Ohne Sie und Euch wäre das alles nicht möglich.

Euch allen einen Guten Rutsch ins neue Jahr, viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit. Möge die Macht....halt, Stop, falsches Thema: Mögen all Eure Wünsche und Vorsätze in Erfüllung gehen. Bleibt uns treu und wohlgesonnen!

In diesem Sinne

FORZA ATSV !!!!!!

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:

Elektro Expert Reng
Sport 2000 Kelheim
KarosserieWerkstatt Faltermeier
Möbelhaus Brandl Ausbauen und Einrichten
Schneider Weisse
Reisebüro Hierl
Café Markl
EDEKA Dillinger
Versicherungsbüro Alois Aumeier
Hagebaumarkt Kelheim
Textilpflege Huhnholz
Kreissparkasse Kelheim
Planungsbüro Michelson und Schmidt
Fuhrunternehmen Horst Rappl
Alte Gärtnerei Wohnbau GmbH
Bauunternehmen Karl Schmid
Tankstellen Baier / Nawrath / Riedel

Zurück