Aktuelle Nachrichten

Vorbericht SV Neufraunhofen

von Konstantin Kleindorfer

Liebe Fußballfreunde,

ein Sieg muss nicht schön sein, ein Sieg muss nur das richtige Ergebnis für einen vorbringen. Beide Mannschaften lieferten sich vergangenes Wochenende Duelle, die man nicht unbedingt als überzeugend, ungefährdet oder selbstläuferisch bezeichnen kann, aber beide haben ihr Spiel für sich entschieden und uns so mal wieder in den Genuss eines 6-Punkte-Wochenendes kommen lassen. Jetzt geht’s weiter mit der englischen Woche in der Bezirksliga und dem Spieltag der Reserve am Wochenende.

Zum Gegner:

Diesen Samstag empfangen wir die Gäste aus Neufraunhofen mit ihrem Trainer Oliver Hampe zum Kräftemessen am Rennweg und das letzte Aufeinandertreffen steckt noch in den Köpfen fest. Nach einer schnellen 2:0 Führung erfolgte damals der totale Einbruch und schlussendlich mussten wir uns mit 2:4 den Gästen geschlagen geben. Damit bauten diese ihre Serie aus, denn seit 2014 konnten wir kein Spiel mehr gegen die Neufraunhofener gewinnen – Zeit an diesem Spieltag diese Negativserie zu brechen.

Lage der Nation:

Es war kein unbedingt schönes Spiel für unsere Fans, dass sie am vergangen Sonntag in Vilsbiburg präsentiert bekommen haben. Während die Gastgeber uns stetig unter Druck setzten, versuchten wir uns auf Konter und Abfangen von Angriffen einzustellen. Die spielerische Überlegenheit der Heimmannschaft war von Beginn an zu erkennen und erschwerte es uns, dass wir unser eigenes Spiel ihnen aufzwingen konnten.

Im Verlauf des Spieles kam es zu einigen strittigen Situationen, aber wir verdanken es dem Kollektiv, unserem überragenden Torhüter Raphael Marhöfer, der mit unzähligen Paraden seinen Kasten sauber gehalten hat, und dem Willen alles zu geben – denn nur so konnten wir uns nach 82. Minuten belohnen, als Max Heberlein nach einem Pfostenabpraller den Fuß hinbekommen hat und zur Führung für uns eingenetzt hat. Die letzten Minuten der Partie wehrten wir Angriff um Angriff der Hausherren ab und brachten das Ergebnis über die Zeit. Es war wie gesagt kein schöner Sieg, aber wen interessiert das wenn man dafür drei Punkte im Gepäck mit Heim bringt?

Mit Stolz kann man behaupten sich bis zum bisherigen Zeitpunkt mehr als beachtlich in dieser Saison zu präsentieren. Nach den ersten fünf Spielen befindet man sich aktuell auf dem vierten Platz und damit lässt man, Stand jetzt, die restlichen Mannschaften aus unserem Landkreis hinter sich. Nichts destotrotz darf man hier noch keinen Höhenflug annehmen. Bis Mitte September gilt es abzuwarten um eine erste richtige Einordnung vornehmen zu können nachdem man sich mit einigen Schwergewichten der Liga gemessen hat.

Am Sonntag ist es dann auch wieder für unsere Reserve um Trainer Thomas Sommer soweit, die Jungs gastieren bei der SpVgg Weltenburg - Anstoß ‪um 14 Uhr‬ – einer Mannschaft, aufgebaut um ihre Offensivstützten, die Boiger Brüder, mit den Ambitionen heuer unter den besten Mannschaften der Liga zu landen.

Am vergangenen Wochenende konnten wir den SC Kelheim mit 4:3 bezwingen, aber nach der 3:0 Führung zur Halbzeit konnte der SC auf 3:3 ausgleichen – jedoch rettete uns Dominik Berkmüller mit dem 4:3 in letzter Sekunde noch die 3 Punkte sichern.

Auch bei unserer zweiten Mannschaft hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung durch euch!

In diesem Sinne – ‪bis Donnerstag‬ am Rennweg – Forza Gimmicks!!

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:

Sport Bachschmid Kelheim
Brandl Ausbauen und Einrichten
Brauerei Schneider Weisse Kelheim
Reisebüro & Busunternehmen Hierl
Cafe Markl
Bavarian Caps
Kreissparkasse Kelheim
Planungsbüro Michelson & Schmidt
Tankstelle Baier
REWE Kelheim
Autohaus Rengstl GmbH Skoda - Mitsubishi - FUSO Vertragshändler
Garant Immobilien
Schweiger Edelbrennerei & Kaffeerösterei

 

Zurück