Aktuelle Nachrichten

Vorbericht SV Mitterteich - ATSV 1871 Kelheim

von Florian Lausser

Liebe Fußballfreunde!

 

"Gewinnen, abhaken, und wieder gewinnen. Nur das zählt (Jens Jeremies)

 

Nach dem ersten Sieg in der Landesliga gegen Lam letzte Woche, wollen die "Gimmicks" nachlegen. Am Samstag um 16.00 Uhr spielen die GrünRoten beim SV Mitterteich. Die Reservemannschaft ist spielfrei.

 

Aufgrund der mit 9 Stichen genähten Platzwunde im Gesicht ist an einen Einsatz von Thomas Sommer nicht zu denken. Gute Besserung Tom! Sein Bruder Alex Sommer befindet sich im Urlaub, kehrt aber zum nächsten Heimspiel wieder zurück. Weiterhin außer Gefecht sind Dominik Berkmüller, Tobi Ziegler und Tobi Gebhart.

 

Zum Gegner:

Die Gemeinde Mitterteich (6.500 Einwohner) ist eine bekannte Glas- und Porzellanstadt. Sie liegt im Landkreis Tirschenreuth. Von Kelheim aus ist Mitterteich in 1,5 Stunden über die Autobahn A93 recht unkompliziert zu erreichen (135km).

Der SV Mitterteich spielt schon seit Jahrzehnten auf höherklassigem Niveau. In den 00er Jahren gehörte man zum Inventar der alten Landesliga Nord, bevor man 2010 in die Bezirksoberliga Oberfranken abstieg. Mit der Ligareform 2012 wurde Mitterteich zunächst in die Landesliga Nord eingeteilt (Platz 13). Seit 2013 spielt man jetzt in der Landesliga Mitte (Platz 6 und Platz 8). Mit dem 39-jährigen Frantisek Nedbaly verfügt Mitterteich über einen brandgefährlichen Torjäger (28 Buden in 51 Spielen für Mitterteich). Die Mannschaft ist sehr erfahren (Altersschnitt der Stammspieler 28 Jahre) und vor allem eingespielt (die 15 Stammspieler haben zusammen sagenhafte 1700 Ligaspiele für Mitterteich absolviert). Kontinuität auch auf der Trainerbank: Reinhold Schlecht betreut das Team bereits im fünften Jahr. Im Augenblick belegt seine Truppe mit 9 Punkten Platz 13 in der Tabelle, nachdem sie am heutigen Mittwoch Abend im Nachholspiel gegen Fortuna Regensburg zu Hause mit 1:2 unterlagen. Stammtorhüter Fabian Scharnagl sah in der Nachspielzeit des Spiels wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte und ist somit am Samstag gesperrt. Neben Heimsiegen gegen Cham und Gebenbach, gab es Remis gegen Kötzting, Hutthurm und Osterhofen. Gegen Lam und Waldkirchen zog man den Kürzeren.

 

Zur Lage der Nation:

Der Steinbruch der Erleichterung, der uns nach dem Sieg gegen Lam vom Herzen gefallen ist, dürfte in der Zwischenzeit dem "Hunger nach mehr davon" gewichen sein. Aber Vorsicht: mit Mitterteich erwartet uns am Samstag eine kompakte, eingespielte und sehr erfahren Mannschaft. Ein ganz harter Brocken. Wichtigstes Ziel muss es sein, defensiv gut zu stehen und so lange wie möglich das zu-Null zu halten. Das wird aber nur klappen, wenn wieder alle 100% konzentriert sind und zusammen verteidigen. Wie so oft an dieser Stelle: der Druck liegt bei Mitterteich – wir haben nichts zu verlieren. Einen dreckigen Auswärtspunkt zu holen, das wäre ein weiterer wichtiger Entwicklungsschritt für unsere Elf. Wir hoffen, dass viele Fans und Freunde mit nach Mitterteich kommen (Reserve spielfrei), um unsere Mannschaft dabei lautstark zu unterstützen.

 

In diesem Sinne - Forza ATSV !

 

Die Redaktion

 

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:

 

Elektro Expert Reng

Sport 2000 Kelheim

KarrosserieWerkstatt Faltermeier

Möbelhaus Brandl Ausbauen und Einrichten

Schneider Weisse

Reisebüro Hierl

Café Markl

EDEKA Dillinger

Versicherungsbüro Alois Aumeier

Hagebaumarkt Kelheim

Textilpflege Huhnholz

Kreissparkasse Kelheim

Planungsbüro Michelson und Schmidt

Fuhrunternehmen Horst Rappl

Alte Gärtnerei Wohnbau GmbH

Bauunternehmen Karl Schmid

Tankstellen Baier / Nawrath / Riedel

Zurück