Aktuelle Nachrichten

Vorbericht TSV Gangkofen - ATSV Kelheim

von Florian Lausser

Liebe Fußballfreundinnen und Fußballfreunde,

 

the local loves a fighter, loves a winner to fall... ("Underdog" von Kasabian)

 

Nach dem wichtigen Heimsieg gegen den Tabellenzweiten Simbach (1:0), stehen die ATSV Kicker nun auf dem 4. Tabellenplatz der Bezirksliga West. Zum Abschluß der Vorrunde treten die GrünRoten am nächsten Wochenende auswärts beim TSV 1893 Gangkofen an (Anstoß Samstag 16:00 Uhr).

Die Reserve spielt ebenfalls am Samstag beim TSV Langquaid II (Anstoß 18:00 Uhr)

Personell kann Trainer Wettberg wieder auf den zuletzt verhinderten Patrick Rauner greifen. Da Erste Mannschaft und Reserve diesmal fast zeitgleich und 100km voneinander entfernt antreten (und sich am letzten Spieltag in der Zweiten Mannschaft 3 Spieler verletzten), ist die Personaldecke etwas angespannt. Trotzdem sollte es kein Problem darstellen, jeweils gut aufgestellte Mannschaften ins Rennen zu schicken. Die Zweite Mannschaft kann mit einem Sieg die Herbstmeisterschaft perfekt machen.


Zum Gegner:
Da wir seit Jahrzehnten nicht mehr in Gangkofen gespielt haben, hier zunächst einmal eine geographische Eingrenzung: Gangkofen liegt im Landkreis Rottal-Inn, ca. 15km westlich von Eggenfelden, ca. 25km südlich von Dingolfing und ca. 25km nördlich von Mühldorf/Inn.

Der TSV spielt seit der Saison 2013/2014 in der Bezirksliga West, wo man im ersten Jahr als Aufsteiger gleich den respektablen 8. Platz erreichte. Gangkofen war in der letzten Saison die viertbeste Rückrunden-Mannschaft und auch die viertbeste Auswärtsmannschaft der Liga. In der neuen Saison läuft es dagegen eher bescheiden: Mit gerade einmal 11 Punkten belegt der TSV derzeit Rang 14. Nur 2 Spiele (gegen LaMü und Plattling) konnten bisher gewonnen werden. Unentschieden gab es gegen Geiselhöring, Kirchroth, Frauenbiburg, Abensberg und Eggenfelden. Beste Torschützen mit jeweils 3 Treffern sind Patrick Golobic und Tobias Huber. Das selbstgesteckte Ziel "einstelliger" Tabellenplatz ist mittlerweile in weite Ferne gerückt.

 

Zur Lage der Nation:

Der ATSV geht als klarer Favorit ins Gangkofen-Spiel. Es sind alle Mann an Bord, man hat gerade zu Hause den Tabellenzweiten geschlagen, der Gegner steht im unteren Tabellendrittel mit dem Rücken zur Wand. Nimmt man sich die Blaupausen Kirchroth, Frauenbiburg und Mariaposching zur Hand, wird schnell klar: Es ist alles angerichtet für einen weiteren unnötigen Ausrutscher der Gimmicks ! Wie gehabt werden wir Probleme bekommen, gegen einen Gegner, der sich körperlich zur Wehr setzt und bis zum Schluss fightet, während wir meinen, rein spielerisch zum Erfolg kommen zu können. Am Anfang werden Torchancen zu Hauf vergeben, dann wird sich beschwert, weil der Schiedsrichter die harte Gangart des Gegners nicht ahndet und schließlich kippt das Spiel. Mitte der zweiten Halbzeit fängt der Streit in den eigenen Reihen an und kurz vor Schluss erzielt Gangkofen dann den Siegtreffer. Nach dem Spiel kann sich dann keiner den Blackout erklären. So sieht das "Horrorszenario" für Samstag aus.

Wir wollen es hier so deutlich schildern, damit die Mannschaft sich im Vorfeld klarmacht: wir müssen 100% Konzentration, Willen und Leidenschaft mitbringen, um Gangkofen zu besiegen. Geschenke werden in dieser Liga eben nicht verteilt. Mit einem Sieg können wir eine gute Vorrunde in eine sehr gute verwandeln und dann entsprechend feiern (siehe unten).

 

Aus dem Vereinsleben:

Am Samstag steigt zum Vorrundenabschluß eine Party auf einem Schiff der "Personenschifffahrt Steibl". Wir liegen am Wöhrdplatz vor Anker. Eingeladen sind alle Spieler, Frauen, Fans, Sponsoren, Freunde oder kurz: alle die mit den GrünRoten fiebern. Der Unkostenbeitrag beträgt ca. EUR 20. Es gibt feines Essen und zur späteren Stunde einen Mitternachtssnack. Musik kommt aus dem IPod (DJ Battle Ola vs. Chicken ?). Wir bitten um Anmeldung bei Thomas Wutzlhofer (des is da Truller). Wer nur spontan Zeit hat, soll einfach vorbeikommen und mitfeiern.

 

In diesem Sinne - Forza ATSV !

 

Die Redaktion

 

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:

Schneider Weisse

Expert Reng

Sport 2000 Kelheim

KarrosserieWerkstatt Faltermeier

Möbelhaus Brandl Ausbauen und Einrichten

Reisebüro Hierl

Versicherungsbüro Alois Aumeier

Zurück