Aktuelle Nachrichten

Vorbericht TSV Vilsbiburg

von Konstantin Kleindorfer

Liebe Fußballfreunde,

ein letztes Mal empfangen wir für dieses Jahr einen Gegner aus der Bezirksliga im heimischen Stadion, denn schon nach diesem Wochenende beginnt die Winterpause und damit auch die Vorbereitung auf unser allseits geliebtes und geschätztes Kelheimer Hallenturnier. Und so empfangen wir voller Vorfreude die Gäste aus Vilsbiburg, Anstoß ist um 15 Uhr, zum Abschluss vor dem Winter.

Zum Gegner:

Dreizehnter gegen Elften - mickrige zwei Punkte Unterschied - auch wenn einige hier behaupten würden das Zahlen nicht lügen, so handelt es sich bei den Gästen um eine der konstanteren Mannschaften der letzten Jahre in dieser Liga welche sich seit der Saison 2012/13 immer auf einen einstelligen Tabellenplatz positionieren konnte im Laufe der Saison. 

An das Hinspiel haben wir noch sehr gute Erinnerungen, denn nach 90 Minuten Kampf konnten wir uns mit drei Punkte in Vilsbiburg belohnen. 

Die Fieberkurve der Gäste ist noch amüsanter als unsere zu verfolgen - nach jedem bergauf aus einer Talsohle kam der Absturz ins nächste Loch und das bis auf einmal immer tiefer als zuvor.

Unsere zweite Mannschaft empfängt am Samstag, Anstoß ‪um 17:30 Uhr‬ am Rennweg, den FC Kelheim zum Nachholtermin. Vergangenes Wochenende konnte man wieder Selbstvertrauen tanken, als man bisherigen Spitzenreiter einen Punkt abgewinnen konnte. Jetzt heißt es dranbleiben und sich mit drei Punkten in die Winterpause zu verabschieden.

Lage der Nation:

Unmut und Unverständnis wehten über den Pfarrkirchner Fußballplatz als der Schiedsrichter die Partie abpfiff. Die Enttäuschung war zu groß, nachdem man sich trotz des 2:0 Rückstands noch herankämpfte und nach dem Anschlusstreffer durch Nico Pollmann auch noch an das Unentschieden schmecken konnte. Dass es jedoch bei einer Niederlage blieb ist immer noch schwer zu verstehen, immer noch wiegt der Unmut über den vermeintlich klaren Elfmeter zu groß.

Auch wenn es leider nichts Zählbares im Gepäck aus Pfarrkirchen gibt, so können unsere Männer dennoch stolz auf sich sein. Wieder hat man es geschafft eine der besseren Mannschaften der Liga ärgern zu können, ihnen das Leben schwer zu machen und ihnen die Lust am Spielen zu nehmen.

Jetzt heißt es dranbleiben, wieder fokussiert und bereit in das nächste Spiel zu gehen und dieses Mal den Vilsbiburgern den Schneid abzukaufen und zu zeigen was man auf dem Kasten hat!

In diesem Sinne - ‪bis Samstag‬ zum Abschied in die Winterpause am Rennweg - Forza Gimmicks!!! 

Zurück


© ATSV Kelheim e.V. 2013