Aktuelle Nachrichten

Vorbericht zum Heimspiel ATSV - Johannesbrunn-Binabiburg

von Mirwald Matthias

Liebe Fussballfreundinnen und Fussballfreunde

"Der gefährlichste Augenblick kommt mit dem Sieg" (Napoleon Bonaparte)

Dank einer überragenden Rückrunde (9 Spiele, 9 Siege, 4 Gegentore) konnten sich die Fussballer des ATSV Kelheim am letzten Sonntag bereits 3 Spieltage vor Saisonschluss den Meistertitel in der Kreisliga Landshut sichern. Die GrünRoten steigen somit nach 15 Jahren in den unteren Gefilden wieder in die Bezirksliga Niederbayern West auf. Nach Jahren der Enttäuschungen zum Saisonende (verlorenes Aufstiegsspiel 2011, am vorletzten Spieltag verpasster Relegationsplatz 2012, und der von grossem Verletzungspech gekennzeichneten letzten Saison) sind nun endlich wir dran mit dem Feiern !  Forza ATSV - Bezirksliga wir kommen !

Nach der genialen Platz- , Kabinen- und Bus-Party am Sonntag und der anschliessenden feuchtfröhlichen Einkehr im Gasthaus Stockhammer in Kelheim, steigt bereits am Sonntag die nächste Sause:

Ab 15:00 Uhr empfängt der frischgebackene Meister die SG Johannesbrunn-Binabiburg zum Heimspiel am Rennweg. Die Reserve ist erneut spielfrei. Bereits am Freitag um 19:00 hat die AH den SV Saal zu Gast.

Wir hoffen, dass viele Fans und Freunde des ATSV die Gelegenheit nutzen, unserer grossartigen Mannschaft und ihrem Meistertrainer Karsten Wettberg persönlich zur Meisterschaft zu gratulieren. Und sicherlich wird nach dem Spiel auch wieder das eine oder andere Erfrischungsgetränk gereicht werden...

Zum Gegner:
Die SG Johannesbrunn-Binabiburg erlebt in dieser Saison ein ähnliches "annus horribilis", wie die Gimmicks im letzten Jahr. Von vielen Experten zu Saisonbeginn als einer der Anwärter auf die Aufstiegsplätze eingeschätzt, droht dem Vorjahres-Dritten nun sogar der Super-Gau: Abstieg in die Kreisklasse. Die in den letzten Jahren so spielstarke Mannschaft hatte grosses Verletzungspech und findet sich 3 Spieltage vor Schluss mit nur 16 Punkten (nur 4 Siege) auf dem vorletzten Tabellenplatz ein. Der Abstand zum Relegationsplatz, den derzeit Rottenburg belegt, beträgt 4 Punkte, das Restprogramm (Kelheim, Neufraunhofen, Rottenburg) hat es in sich. Am letzten Wochenende verspielte JoBi in der Nachspielzeit eine 2:0 Führung gegen Landshut-Münchnerau (2:2). Im Hinspiel siegte der ATSV mit 3:2 (Tore Berkmüller 2x, Patton).

Fazit:
Auch wenn der "Kaas bissen" und der "Drops gelutscht" ist, hoffen wir, dass unsere Elf am Sonntag vor heimischer Kulisse nochmal ein Feuerwerk abbrennt. Der eine oder andere Stammspieler wird wohl auf seinen Startplatz verzichten, um Platz
zu machen für die Jungs, die zuletzt weniger Einsatzzeit bekommen haben. Nichtsdestoweniger sind wir es den anderen Mannschaften in der Liga schuldig bis zum Schluss Alles zu geben.

Aus dem Vereinsleben - wichtig:
Nach dem letzten Saisonspiel am 25.05. findet die grosse Meisterparty am Sportheim statt. Ein Abend, an dem wir uns bei all den helfenden Händen und Köpfen (von Wasch- und Putzfrauen, über Platzwart, Stadionkassiere, Heislwirte, Jugendtrainer, sportlicher und organisatorischer Leitung, Betreuer und v.a. bei unseren Fans sowie unseren Sponsoren) für die tolle Arbeit in diesem Jahr und für ihren grossen Anteil an diesem Erfolg bedanken wollen. Für Musik, Essen und Getranke wird bestens gesorgt sein. Also auf jeden Fall den 25.05. freihalten (und am besten am Montag Urlaub eintragen).

In diesem Sinne, wir sehen uns am Sonntag am Rennweg - Forza ATSV !

Die Redaktion

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren

Schneider Weisse
Expert Reng
Sport 2000
KarrosserieWerkstatt Faltermeier
Möbelhaus Brandl
Reisebüro Hierl

Zurück