Aktuelle Nachrichten

Vorbericht zum letzten Spiel des Jahres 2013 gegen den SV Landshut-Münchnerau

von Florian Lausser

Vorbericht zum Spiel SV Landshut-Münchnerau gegen ATSV Kelheim

Zum letzten Saisonspiel in diesem Jahr reist der ATSV Kelheim zum Liga-Konkurrenten und Bezirksligaabsteiger SV Landshut-Münchnerau. Das Spiel findet am Sonntag, 10.11. um 14:00 Uhr unter der Leitung von Schiedsrichter Peter Lehner aus Hohenthann an der Sportanlage in Münchnerau statt.

Letztes Wochenende hatten die Mannen um Coach Karsten Wettberg spielfrei, sodass die eine oder andere Blessur bzw. Krankheit auskuriert werden konnte und nun zum wichtigen Spiel gegen den Mitkonkurrenten um den Aufstieg auf einen vollen Kader zurückgegriffen werden kann. Einzig ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz vom Abwehr-Recken Daniel Theunert, den eine Erkältung plagt. Beim SV La-Mü fehlt Christian Inderst (gesperrt wegen Roter-Karte). Letzte Woche erreichte der SV La-Mü lediglich ein mageres Unentschieden beim Tabellenletzten SV Kumhausen (1-1).

In der Hinrunde feierten die Grün-Roten einen knappen 1-0 Heimsieg gegen die Kicker von der Isar. Das Goldene Tor erzielte damals Dominik Berkmüller für die „Gimmicks“. Genau so gut hätte das Ergebnis aber auch 1-1 lauten können, wenn man bedenkt, dass Torwart Andi Busch zweimal in höchster Not den Ausgleich verhindern musste. Damals haperte es aber bei uns noch sehr im spielerischen Verständnis. Ebenso war noch die mangelnde Fitness einiger Akteure zu beklagen. All das sollte nun nicht mehr das große Problem für uns Grün-Roten sein, gleichwohl müssen wir aber von Beginn an hellwach sein und auf unsere Stärken vertrauen.
Dass der SV La-Mü immer gefährlich in der Offensive ist, braucht man nicht extra erwähnen. Mit Roland Berger im Sturm ( 7 Saisontore ) und Spielertrainer Giuseppe Cafariello (Ex-Bayernliga-Spieler) besitzt die Truppe aus Landshut hervorragende Qualität.

Für beide Teams handelt es sich um ein richtungsweisendes Spiel um die Aufstiegsplätze. Freilich würde uns mit dem Blick auf die Tabelle ein Unentschieden nicht aus der Bahn werfen, aber klar ist auch, dass uns ein Sieg eine hervorragende Ausgangsposition für die restlichen Rückrundenspiele im neuen Jahr bescheren würde. Mit weiteren 3 Punkten könnten wir La-Mü mit einem Punktevorsprung von 6 Zählern distanzieren.

Deshalb lautet die Devise für alle Mannen an Bord „Vollgas“ von der ersten, bis zur letzten Minute. Wir haben es selbst in der Hand !
Dazu brauchen wir auch die Unterstützung unserer Fans. Die Strecke nach Münchnerau ist geschmeidig und in einer 45 minütigen Fahrt recht kurzweilig. Also, bildet Fahrgemeinschaften und verfolgt vor Ort unser so wichtiges, letztes Spiel des Jahres 2013. Helft uns, unser Saisonziel zu erreichen !

Die Zweite Mannschaft spielt zeitgleich beim TV Geiselhöring II. Im Hinspiel behielt der ATSV mit 2-1 die Oberhand. Mit Mittelfeldspieler Daniel Urban hat der TV aber den Top-Torjäger der AK-Nord in ihren Reihen. Es wird also auch hier ein harter Schlagabtausch erwartet. Mit 12 Zählern rangiert Geiselhöring auf dem 7. Tabellenplatz. Auch hier ist es so, dass wir als aktueller Zweitplatzierter mit weiteren 3 Punkten auf dem Konto unseren Platz zur Aufstiegsrelegation festigen könnten.

Also Jungs ! Auf geht`s ! Arsch aufreißen, kämpfen und siegen !! Nur noch jeweils 90 Minuten bis zur Winterpause ! Diese 6 Punkte wären goldwert !!

FORZA ATSV !!

    
Die Redaktion
 
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren
 
Schneider Weisse
Expert Reng
Sport 2000
KarrosserieWerkstatt Faltermeier

Zurück