Aktuelle Nachrichten

Vorbericht zum Saisonauftakt SSV Eggenfelden - ATSV Kelheim

von Florian Lausser

Liebe Fußballfreundinnen und Fußballfreunde !

„ The more we look forward to anything, the less we enjoy it, when it comes „

Die WM ist rum, Schland ist Weltmeister. Jetzt heisst es Faschingskostüme und Klatschpappen aufräumen, denn es wird wieder Zeit für den "echten" Fußball:

Am kommenden Samstag kehrt der ATSV Kelheim in die Bezirksliga Niederbayern West zurück. Um 18:00 Uhr gastiert der Aufsteiger beim SSV Eggenfelden.
Die Saisonvorbereitung der GrünRoten verlief alles andere als optimal: Mit Tom Sommer (Knorpelschaden im Knie) und Daniel Theunert (Kreuzbandriss) haben sich zwei wichtige Stützen unseres Kaders schwer verletzt und werden der Mannschaft lange fehlen. Auch Neuzugang Christoph Chrubasik war über weite Strecken der kurzen Vorbereitung angeschlagen (Außenband), wird am Samstag aber wohl auflaufen können. Neuzugang Tobi Gerst hat sich gut integriert und präsentiert sich als eine echte Alternative für Trainer Karsten Wettberg. Für die Jugendspieler Maxi Buchwald, Roland Pillmeier, Felix Stail und Marco Gebhardt kommt der Sprung in die Bezirksliga sicher noch zu früh, sie werden sich zunächst in der Reservemannschaft empfehlen müssen. Hier die Ergebnisse der Vorbereitungsspiele in chronologischer Ordnung: 2:2 gegen Donaustauf, 4:1 Sieg gegen Mainburg, 1:3 Niederlage gegen Ergolding, 1:3 Niederlage gegen Riedenburg und ein 1:1 gegen Wörth an der Isar.

Zum Gegner:
Der SSV Eggenfelden konnte den Verbleib in der Bezirksliga in der letzten Saison erst kurz vor Toreschluss sichern. Mit 35 Punkten belegten sie Rang 12. Dabei hatten sie bis zur Winterpause mit 20 Punkten aus 15 Spielen und Platz 8 durchaus im Soll gelegen (Saisonziel war "oben mitspielen"). In der Rückrunden-Tabelle belegten die Rottaler allerdings nur den drittletzten Platz. Von den gesammelten 35 Punkten holte Eggenfelden ganze 22 zu Hause. Auswärts konnten sie übers ganze Jahr nur 3 Spiele gewinnen. Für die neue Saison hatte der SSV vor allem Probleme auf der Torwartposition, der langjährige Keeper Jakob Bornstein steht nicht mehr zur Verfügung. Kurz vor Saisonbeginn wurde nun Bartosz Gajewski vom Nachbarn SV Hebertsfelden verpflichtet. Ansonsten ist die Mannschaft von Trainer Toni Strasser weitestgehend identisch mit der vom Vorjahr. Beste Torschützen der Rottaler waren der 35-jährige Rumäne Christian Hardau mit 9 Treffern sowie Michael Vorwallner mit 6 Treffern - beides Mittelfeldspieler. Mit 46 Gegentreffern stellte der SSV die beste Defensive der unteren Tabellenhälfte.

Zur Lage der Nation:
Wir gehen in eine lange und sehr schwierige Saison. Landauflandab hört man nur, der ATSV wird auch in der Bezirksliga oben mitspielen. Dieses externe Stimmungsbild ist aber wohl besser als die derzeitige interne Lage. Die Mannschaft hat in der Vorbereitung gut gearbeitet, auch auf individueller Basis ("Freeletics"). Allerdings konnte man in den bisherigen Vorbereitungsspielen noch keine Fortschritte in taktischer Natur sehen. Eine klare Spielidee bleibt weiterhin nicht zu erkennen. Die Mannschaft wirkt auch wegen der Personalfluktuation (Schichtarbeiter) noch nicht eingespielt. Sich auch in der Bezirksliga hauptsächlich auf die individuelle Klasse der Einzelspieler zu verlassen, scheint ein gefährliches Spiel zu sein (siehe Verletzungen). Wir wollen hoffen, dass unsere Jungs mit heissem Herzen und kühlem Kopf in diese erste Bewährungsprobe gehen. In dieser Liga muss man sich jedes Tor, jeden Punkt und jeden Sieg hart erkämpfen. Larifari-Bitschigockerl Spiele wie zum Schluss der Kreisliga Saison wird es nicht mehr geben.
Für alle, die unsere Jungs am Samstag die 126km nach Eggenfelden begleiten wollen - wir koordinieren gerne Fahrgemeinschaften. Abfahrt ist für 15 Uhr am Sportgelände des ATSV geplant.

Forza ATSV !

Die Redaktion

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren

Schneider Weisse
Expert Reng
Sport 2000
KarrosserieWerkstatt Faltermeier
Möbelhaus Brandl
Reisebüro Hierl
Versicherungsbüro Alois Aumeier

Zurück