Aktuelle Nachrichten

Vorbericht zum Spiel in Kumhausen

von Florian Lausser

Der sympathische Aufsteiger SV Kumhausen musste in dieser Saison des öfteren Lehrgeld bezahlen. Mit nur 14 Punkten (nur 3 Siege) steht die junge Mannschaft aus dem Landshuter Stadtteil am Tabellenende. Der Rückstand zum Relegationsplatz beträgt fünf Punkte. Bei noch 4 ausstehenden Spielen (gegen Kelheim, Rottenburg, Ergoldsbach und Ihrlerstein) ist wohl ein mittleres Fussball-Wunder notwendig um dem Abstieg noch entgehen zu können. Nach dem wichtigen Sieg gegen Essenbach kam der SVK am letzten Wochenende gegen den Tabellennachbarn JoBi nicht über ein 1:1 Remis hinaus.

Bester Torschütze der Kumhausener ist Mehmet Caglar mit ganzen 3 Saisontreffern. Das Hinspiel in Kelheim gewann der ATSV deutlich mit 4:0 (Tore Schinn F., Schinn L., Berkmüller, Sommer).

Fazit:

Viele Gimmicks werden den Sieg gegen Neufraunhofen heute noch ausgiebig feiern (v.a. die die am morgigen Brückentag frei haben !). Die lange ersehnte Rückkehr in die Bezirksliga ist nur noch 90 Minuten und 3 Punkte entfernt. Wir hoffen, dass sich die Spieler mit dem ausgiebigen Feiern noch ein wenig zurückhalten, um in Kumhausen im Vollbesitz ihrer Kräfte diesen letzten Schritt gehen zu können.

Da Spiel wird am Sonntag um 15:00 Uhr angepfiffen (also in etwa 60 Stunden). Damit möglichst viele Gimmicks bei diesem Spiel dabei sein koennen, werden wir mit einem Bus der Firma Hierl anreisen.

Treffpunkt ist um 12:00 Uhr am Sportheim (Prinzip: wer zuerst kommt malt zuerst).

Die Redaktion

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren

Schneider Weisse
Expert Reng
Sport 2000 Bachschmid
KarrosserieWerkstatt Faltermeier
Möbelhaus Brandl
Reisebüro Hierl

Zurück